Wie hilft der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst?

Wir können dem Leben nicht mehr Zeit geben, aber wir können der Zeit mehr Leben geben.

So stellt sich der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn in Dortmund an die Seite der lebensverkürzt erkrankten Kindern und Jugendlichen und ihrer Familien:

  • Lebensverkürzt erkrankte Kinder begleiten: Gut ausgebildete ehrenamtliche Mitarbeiter/innen begleiten die lebensverkürzt erkrankten Kinder regelmäßig in ihren Familien. Sie schaffen so zusätzliche Lebensqualität.
  • Familiensystem stabilisieren: Geschwister und Eltern werden auf Wunsch ebenfalls von ehrenamtlichen Mitarbeitern begleitet. Sie entlasten so die Familien.
  • Netzwerkarbeit: Das gesamte Hilfsnetzwerk der Kinderhospizarbeit von stationären Hospizen bis zu spezialisierten Pflegediensten wird den Betroffenen zugänglich gemacht.
  • Selbsthilfe organisieren: Wir vernetzen betroffene Familien untereinander.
  • Beraten: Im Umgang mit Behörden und Kassen und bei finanziellen Problemen beraten wir und vermitteln ggf. Hilfe.
  • Trauerbegleitung: Nach dem Versterben des Kindes begleiten wir die
    Hier unsere Broschüre für Ehrenamtliche downloaden (klick!)
    Hier unsere Broschüre für Spender downloaden (klick!)

    Familie durch die Trauer.

 

Hier unsere Broschüre für Richter und Staasanwälte downloaden (klick!)